Aktueller Rückblick

 

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2005/2006


Samstag, 1. Dezember (Vorabend 1. Advent) • St. Jakobus Ennigerloh
Adventssingen

· Schüler und Schülerinnen der Schule für Musik im Kreis Warendorf

· Gesang: Anna Hülshoff und Barbara Kramer

· Orgel: Andreas Unger

· Leitung: Ursula Skuplik und Eduard Oldenburger

https://lh3.googleusercontent.com/rcKqboMbIPUHVSV4QvAiBNTw7hUKDCDhRQg-F6a_o0IxwnLBEEPvoBfKb3OhfAALO9WF2nvtuz2GCZa3WMHuVfm7FQylM2XoHOxE95pZHosLk51CQ_e-EtuyxuG6XMuIxHFOQYCYa6Tb0Uu2vUYdKtm7yQ6Dy3nIdD9N-0QeFSKUmrvCC4zLEVO8OG3xksTZfQAe3ljI-2hSXN8mflUuwaQ4f2vXq3yzSWpiqA4jp2ziWp4F2GXEjRbL4gZNOBzBE6awK7coCwGTdV--loLHKKWJYpQmMu16y_sHa89qpi3BcJu2gQpnWvZkGNdovA3IxRNt-q-vyCajYDfO52qyJFWwr2l48k52FRin2Z7l1SG81NT6KdqwvCpbIgapn40_0Zf0r7FyMLI5B-jGsHSy0nKM34AE7L_M2i74vQiGOYYvgHC5jvRLNGD-mxvOuJdbO3Q1AXDxhXHMpoaX__AyV6peBUt8-U8nhpTITHayAdDhV35Fp9cFDwkCckJ3PnHK5hdIxax1ZYpo65Xb5-rQOy4cW_B7rT5xO4mrE7kA-1pQqLu_bz7wO_bx2c7gmZeE31iR4Rbs0JQw5WHI0kni96LZrqTQdlTjsFNOsrxGUayBetlUxJZ2_5F_eFP9Bh6WZ3VYWM6v1E89WLPio8JKbwP3NLz3lF8iEl5bTZI8AF49N6SIVPmmnKt3O-TVuUiWqG9CBPsM0kkE0aq0tg=s320

21 Jungen und Mädchen der Schule für Musik Ennigerloh hatten kürzlich zum Adventssingen in die Ennigerloher Kirche eingeladen. Ihre Darbietungen kamen bei den Zuhörern gut an.

PlakatZeitungsbericht (Die Glocke • 6. Dezember 2018)
Musikschüler stimmen Gäste auf Festtage ein

Jungen und Mädchen der Schule für Musik haben kürzlich ihre Zuhörer in der St.-Jakobus-Kirche in Ennigerloh beim Adventssingen auf die Festtage eingestimmt. Sie ernteten dafür kräftigen Applaus vom Publikum.

Die 21 Schüler der Instrumentalklassen begleiteten die Adventslieder. Der Kantor der St.-Jakobus-Kirche, Andreas Unger, dirigierte und unterstützte die Musiker auf dem Keyboard. Die Konzertbesucher nahmen dem Bericht zufolge die Möglichkeit, mitzusingen, gern an und griffen zu den Liedzetteln, die zuvor verteilt worden waren.

Nach einleitenden Worten von Pastoralreferentin Sabine Grimpe spielte das Orchester zuerst „Stern über Bethlehem“ und „Tragt in die Welt nun ein Licht“. An der Orgel folgte der Choral „Wachet auf ruft uns die Stimme“ von Johann Sebastian Bach von Andreas Unger. Danach wurden die Lieder „Das Licht einer Kerze“ und „Ein Licht geht uns auf“ angestimmt.

Bevor die letzten zwei Lieder „Im Advent, im Advent“ und „Tochter Zion“ am Schluss erklangen, sangen Anna Hülshoff und Barbara Kramer im Duett das Lied „Veni, veni Emmanuel“, das von Andreas Unger auf der kleinen Orgel begleitet wurde.

„Es war ein gelungenes Adventssingen und eine schöne Zusammenarbeit der Schule für Musik und der St.-Jakobus-Kirche“, schreiben die Verantwortlichen abschließend.

Konzertfoto

 

Sonntag, 11. November • St. Jakobus Ennigerloh
Cäcilienfest der Chorgemeinschaft Enniger & Ennigerloh

· Kath. Kirchenchorgemeinschaft „St. Mauritius“ Enniger & „St. Jakobus“ Ennigerloh

· Sopran: Anita Ostholt-Körkemeier

· Alt: Barbara Kramer

· Bariton: Raúl Huesca

· Blockflöte: Judith Busch

· Orgelpositiv: Martin Geukes

· Kammerorchester

· Franz Xaver Brixi: Missa brevis in B

· Georg Friedrich Händel: Halleluja

· Jacques-Christophe Naudot: Blockflötenkonzert

Konzertfoto

Urkunden und Ansteck­nadeln des Diözesan­verbands er­hielten die Jubilare der beiden Kirchen­chöre St. Jakobus Enniger­loh und St. Mauritius Enniger beim gemein­samen Cäcilien­fest. Das Bild zeigt (v. l.) Präses Andreas Dieck­mann, Chor­leiter Andreas Unger, Josef Nordhoff, Ange­lika Gottwald, Hans-Dieter Breier, Bri­gitte Mense und die Chor­vorsitzende St. Jakobus, Elisabeth Koch­mann.

Zeitungsbericht (Die Glocke • 21. November 2018)
Chorgemeinschaft feiert und ehrt treue Sänger

Die Kirchenchorgemeinschaft St. Jakobus Ennigerloh und St. Mauritius Enniger hat kürzlich ihr Cäcilienfest gefeiert. Der Festgottesdienst fand in der St.-Jakobus-Kirche in Ennigerloh statt.

Musikalische Unterstützung erhielt die Chorgemeinschaft von drei Solisten und einem Orchester. Zur Aufführung kam die Messe in B-Dur von Franz Xaver Brixi und das berühmte „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel. Während des Gottesdienstes wurden auch Stücke von Jacques-Christophe Naudot für Blockflöte, Streicher und Basso Continuo gespielt. Dabei übernahm Judith Busch den anspruchsvollen Solopart auf ihrer Blockflöte. Die Gesamtleitung hatte der Kirchenmusiker und Chorleiter Andreas Unger.

Im Anschluss trafen sich alle Chormitglieder und Angehörigen im Jakobushaus zum gemeinsamen Mittagessen. Nachdem die Vorsitzende Elisabeth Kochmann und Präses Andreas Diekmann die Sänger begrüßt hatten, wurden die Jubilare geehrt. Angelika Gottwald und Hans-Dieter Breier wurden für 40-jährige und Brigitte Mense für 25-jährige Chorzugehörigkeit geehrt. Sie erhielten jeweils eine Urkunde und eine Anstecknadel des Diözesanverbands. Josef Nordhoff hält dem Chor seit 30 Jahren die Treue.

Präses Andreas Diekmann bedankte sich bei allen Jubilaren für ihre langjährige Zugehörigkeit.

Nach dem Mittagessen zeigte Thomas Lange vom Kirchenchor St. Mauritius einen von ihm gedrehten Film über gemeinsame Auftritte, Proben und Ausflüge. Gut gelaunt ließen die Chorsänger das Cäcilienfest ausklingen.

 

Sonntag, 10. Juni • St. Jakobus Ennigerloh
Orgelkonzert … auch zu vier Händen

Orgel: Agata und Winfried Lichtscheidel

https://farm2.staticflickr.com/1783/28027190157_4893366a3b_m.jpghttps://farm1.staticflickr.com/946/39927260150_06e576ab7e_m.jpgPressetext • Konzertnachlese

Am vergangenen Sonntag fand in der St. Jakobuskirche in Ennigerloh ein Orgelkonzert unter dem Titel „auch zu vier Händen“ statt. Agata und Winfried Lichtscheidel aus Sendenhorst boten dabei einen spannenden Querschnitt durch die Orgelmusik des Barock, der Klassik und der Romantik.

Angefangen mit dem Großmeister der Orgel, Johann Sebastian Bach, und seinem Präludium in G-Dur BWV 541, in hellen Kaskaden gespielt von Agata Lichtscheidel , ging es über die Toccata Quinta von Georg Muffat und der Toccata in D und der Ciaconna in d seines klanglich völlig anders erklingenden Zeitgenossen Johann Pachelbel, beides gespielt von Winfried Lichtscheidel, hin zum spannenden vierhändigen Teil. In diesem Teil erklang für die Orgel sehr ungewöhnliche Musik von Ludwig van Beethoven, Adagio in F-Dur für eine Flötenuhr und Wolfgang Amadeus Mozarts bekanntere Musik für eine mechanische Orgel in f-moll.

Den Schlusspunkt bildeten die beiden romantischen Werke von Robert Schumann, zwei Sätze aus den Skizzen für den Pedalflügel op. 58, gespielt von Agata Lichtscheidel, und die rauschende Orgelsonate Nr. 4 op 65 in B-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy,  ein Paradestück für die romantisch konzipierte Ladegastorgel von 1876, gespielt von Winfried Lichtscheidel.

Der ökumenische Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Ennigerloh als Veranstalter freute sich über rund 50 interessierte und begeisterte Besucher. Winfried Lichtscheidel und seine Frau Agata verabschiedeten sich mit einer wunderschönen kleinen Zugabe.

Der Förderverein bedankte sich mit einem kleinen Präsentkorb bei den beiden hervorragenden Musikern.

Die Reihe der Orgelkonzerte an der historischen Ladegastorgel wird im zweiten Halbjahr 2018 fortgesetzt werden.

 

Mittwoch, 9. Mai + Christi Himmelfahrt, Donnerstag 10. Mai 2018 • Münster

Chöre aus Ennigerloh und Enniger beim Katholikentag in Münster

Bildergalerie vom Auftritt der Schola

YouTube Playliste

http://www.die-glocke.de/portalsuite/image/e8b712e2-fb80-42f5-b3e5-fe367ae41618/
Bild: M. Bückmann

Pressemeldung – Kurzbericht (15. Mai 2018)
Schola Ennigerloh/Enniger beim Katholikentag

Der Auftritt der Schola Ennigerloh/Enniger und einigen ehemaligen Sänger und Sängerinnen aus dem Kinderchor „La Ola“ am Mittwoch beim „Abend der Begegnung“ beim Katholikentag wurde mit großer Begeisterung aufgenommen. An diesem Abend präsentierte sich die Regionen Steinfurt und Warendorf auf der Bühne am Platz des Westfälischen Friedens im Innenhof des Rathauses Münster mit einem bunten Programm.

Der Beitrag der Schola bildete dabei den Schlusspunkt, der in einem besinnlichen Abendgebet endete. Unter der Leitung von Andreas Unger zeigte der Chor eine weitgefächerte musikalische Bandbreite. Diese reichte vom swingenden Jazz-Kanon und Taizégesängen über den eindrucksvollen Popsong „You raise me up“ in einer Bearbeitung des Dirigenten bis zum „Irish Blessing“ von Bob Chilcott.

https://farm1.staticflickr.com/824/42099635232_fa37be2975_n.jpg
Bild: A. Unger

In großen Gruppen wird für das Chor­festival beim Katholiken­tag auf Christi Himmel­fahrt mit 4300 Beteiligten geübt. Das Bild zeigt eine Probe mit mehr als 600 Sängern in der Erpho­kirche Münster unter der Leitung von Ulrich Grimpe, Leiter des Referats Kirchen­musik im Bistum Münster, darunter auch Teil­nehmer aus Enniger­loh [und Enniger].

Zeitungsankündigung (Wersekurier • Beckum, 9. Mai 2018 • Andrea Wittmann)
Beim Katholikentag sind Akteure aus Beckum und Ennigerloh sowie eine Schule aus Wadersloh dabei
Die Glocken rufen

Auch wenn das Motto des 101. Deutschen Katholikentags „Suche Frieden“ lautet: Ruhig wird es ab dem heutigen Mittwoch in Münster keinesfalls zugehen. Denn bis zum Sonntag, 13. Mai, laufen mehr als 1000 Veranstaltungen dazu. Mit dabei: Akteure aus den Gemeinden, etwa aus Beckum, Enniger und Ennigerloh. Und einzigartig: ein Sonderzug aus Wadersloh. […]

Aus Enniger und Ennigerloh kommen ebenfalls Beiträge zum Katholikentag: Der Chor Schola mit Chorleiter Andreas Unger (Bild rechts) ist am heutigen Mittwoch beim Tag der Begegnung ab etwa 21.30 Uhr im Rathausinnenhof in Münster zu hören. Rund 25 Sänger ab zwölf Jahren sind dabei. Größer fällt die Runde der Sänger an Christi Himmelfahrt aus, wenn die Kirchenchorgemeinschaft Enniger und Ennigerloh den Gottesdienst auf dem Schlossplatz ab 10 Uhr im Kreis von rund 4300 Sängern aus 138 Kirchenchören mitgestaltet. Das zweite Mal lässt der Mega-Chor seine Stimmen ab 16 Uhr beim Konzert auf dem Domplatz erklingen, unter anderem bei Händels „Halleluja“. Die Sänger kommen an diesem Tag, so Unger, das erste Mal in dieser Größe zusammen.

Der Chorleiter selbst interessiert sich noch für die Liturgiewerkstatt am Freitag ab 11 Uhr zum Thema „Fünf Jahre Gotteslob“. Zudem möchte er um 20 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche das Schöpfungsoratorium „Mit allen Augen“ seiner Kollegin Jutta Bitsch besuchen.

http://www.die-glocke.de/portalsuite/image/e8b712e2-fb80-42f5-b3e5-fe367ae41618/
Bild: Schomakers

Für seinen großen Auftritt beim Katholiken­tag in Münster probt der Chor Schola Ennigerloh-Enniger derzeit jede Woche fleißig im Jakobus­haus in Enniger­loh. Der Chor ist ein­geladen, am Mittwoch  9. Mai, […] in Münster zu singen.

Zeitungsankündigung (Die Glocke • 4 Mai 2018 • Schomakers • dis)
Schola singt für eine friedvolle Welt

Der Chor Schola Ennigerloh-Enniger bereitet sich derzeit auf seinen Auftritt beim Katholikentag in Münster am Mittwoch, 9. Mai, vor. Am Tag der Begegnung wird der Chor gegen 21.30 Uhr auf dem Rathausinnenhof singen. Mehrere Chöre aus dem Dekanat stellen sich vor.

Beim Chorfestival an Christi Himmelfahrt, 10. Mai, singt die […] kath. Kirchenchorgemeinschaft „St. Mauritius“ & „St. Jakobus“ Ennigerloh […] zusammen mit 4300 Mitwirkenden aus 138 Chören für eine friedvolle Welt auf dem Münsteraner Domplatz. Laut Programmankündigung soll es ein Konzert der Superlative werden. Höhepunkt ist die Uraufführung des „Münster-Halleluja“ für 16 Chorstimmen von Ulrich Grimpe.

Es ist für den Ennigerloher Chor, der unter Leitung von Andreas Unger musiziert, nicht die erste Einladung nach Münster. Bereits beim Domjubiläum im Jahr 2014, das Gotteshaus feierte seinen 750-jährigen Geburtstag, sang der Chor im Dom.

Seit Herbst bereitet sich die Schola auf den Auftritt beim Katholikentag vor. Die jungen Sängerinnen und Sänger aus einem ehemaligen Kinderchor, Anna Hülshoff, Moritz Rupieper, Beatrice Bückmann und Jesse Malczewski, sind mit dabei. So wird Anna Hülshoff sogar ein Solo in Münster singen. Die jungen Chormitglieder hätten sich gut in den Chor integriert, erklärte Unger. Sie haben bereits Projektchöre unterstützt. Der Chorleiter hofft auf weitere Kinder und Jugendliche, die eine Herausforderung im Chor suchen. Man singe ein frisches Programm, was gut ins Ohr gehe, erklärte Unger. […]

 

Home / Startseite

Kath. Pfarrei „St. Jakobus“ Ennigerloh

Impressum